Ziele und Bilanz 2007-2013

Am Ende der Förderperiode zieht die LAG Region Bamberg folgende Bilanz:


Finanzielle Ziele und Bilanz

In der Förderperiode 2007-2013 waren 58 Regionen in Bayern als LAGen anerkannt. Für jede von ihnen wurde insgesamt 1 Mio. Euro Leader-Mittel bereit gestellt und ihre Ausschöpfung als Ziel gesetzt. Gegen Ende der Förderperiode wurden nicht vergebene Mittel bayernweit zur freien Verfügung gestellt. Zusätzlich gab es weitere Mittel für Kooperationsprojekte, an denen mehrere LAGen beteiligt waren. Es bestand daher die Möglichkeit, mehr als 1 Mio. Euro an Leader-Mitteln pro Region zu vergeben.
Die finanzielle Bilanz der Region Bamberg in der Förderperiode 2007-2013 sieht wie folgt aus:

Einzelprojekte
mit positivem Bescheid versehene Projekte: 27
per Bescheid vergebene Gesamtfördersumme: 
1.370229 EUR
Kooperationsprojekte
mit positivem Bescheid versehene Projekte: 12
davon unter Federführung der LAG Region Bamberg: 3
per Bescheid vergebene Gesamtfördersumme: 1.073.846 EUR
Projekte mit Schwerpunkt in der Region Bamberg
mit positivem Bescheid versehene Projekte: 30
per Bescheid vergebene Gesamtfördersumme: 1.555.558 EUR
Diese führen zu einer Gesamtinvestitionssumme von: 4.479.257 EUR

 

Ideelle Zielsetzung und Bilanz

Das ideelle Ziel der Region Bamberg in der Förderperiode 2007-2013 war die Umsetzung ihres Regionalen Entwicklungskonzept (REK). Darin waren ein Leitbild, Leitziele und Handlungsfelder definiert und Projektvorschläge aufgelistet.

Alle 39 Projekte, die einen positiven Förderbescheid erhielten, setzten das Leitbild um.
Alle Projekte trugen auch zur Umsetzung der Leitziele bei, aber aufgrund ihres unterschiedlichen Charakters taten sie dies in unterschiedlichem Maße. Beipielsweise erfüllten alle 39 Projekte das Leitziel "Heimat erhalten und entwicklen" und immerhin 34 das Leitziel "Landkreis Bamberg sagt Ja zu Familien". 'Nur' fünf Projekte erfüllten das Leitziel "Chancen nutzen - Die Landesgartenschau Bamberg 2012 als Katalysator nachhaltiger Regionalentwicklung" - da jedoch nur Projekte, die in direktem Zusammenhang mit der Gartenschau standen, dieses Ziel erfüllen konnten wird klar, das auch an dieser Stelle nicht 'nur' sondern 'immerhin' formuliert werden muss.

FP2013-2020 Ideelle Bilanz Leitbild u Leitziele

Im REK waren sechs Handlungsfelder definiert und 50 Einzelprojektbeschreibungen sowie zehn Kooperationsprojektbeschreibungen aufgelistet worden. Bei letzterem handelte es sich um eine Vorschlagsliste, d.h. nicht alle genannten Projekte konnten bzw. sollten mit Leader realisiert werden; andererseits konnten Projekte Leader-Förderung erhalten, die nicht auf dieser Liste standen.

Die Bilanz zeigt, dass ein deutlicher Schwerpunkt in der Förderperiode 2007-2013 im Handlungsfeld "Tourismus" lag gefolgt vom Handlungsfeld "Kultur und Geschichte". Auf den ersten Blick ernüchternd wirkt die Bilanz für das Handlungsfeld "Natur- und Umweltschutz", da hier keine Projekte zu verzeichnen sind. Dies muss jedoch relativiert werden: Es wurden keine Projekte mit Leader-Förderung umgesetzt: da Leader ein nachgeordnetes Förderprogramm ist darf es nur fördern, wenn andere staatliche Programme nicht greifen. D.h. es wurden Projekte in diesem Handlungsfeld in der Region Bamberg in diesem Zeitraum umgesetzt, jedoch konnten sie keine Leader-Förderung erhalten.

FP2013-2020 Ideelle Bilanz Projekte in Handlungfeldern