Projektstatus: Förderantrag gestellt

Projektträger: Stadt BaunachLuftbild Südsee                                                                     (Kartengrundlage: Google Maps)

Inhalt des Projekts ist die Erarbeitung einer Machbarkeitsstudie für den Baunacher „Südsee“ einschließlich der naturschutzfachlichen und wasserwirtschaftlichen Belange und der Erfordernisse für die Erholungsnutzung. Insbesondere ist auch die Klärung der Fußwegverbindung über die Kiesförderbandbrücke zwischen Baunach und Breitengüßbach wichtiger Bestandteil der Untersuchung.

Ziel ist die Erstellung eines Umsetzungskonzepts mit realistischer Aussicht auf Genehmigungsfähigkeit und belastbarer Kostenschätzung für die Entwicklung einer naturnahen Badestelle am Baunacher Südsee.

Das Konzept soll klären, ob und wie aus dem bestehenden (Bagger-) See ein Badesee bzw. eine Badestelle entstehen kann, der v.a. auch die Belange des Naturschutzes berücksichtigt. Der Wunsch der Stadt Baunach ist es, mit dem See eine naturverträgliche Freizeitnutzung mit einem hohen Erholungs- und Erlebnisfaktor anbieten zu können, der sich in unmittelbarer Nähe zur Stadt Baunach befindet (eine fußläufige Erreichbarkeit und damit ein barrierefreier Zugang ist gegeben). Der See soll sich - im Gegensatz zu anderen „reinen“ Badeseen - an Bürger richten, die die hier gegebene natürliche und erhaltenswerte Umgebung schätzen und sich für die Belange des Natur- und Umweltschutzes interessieren und einsetzen.