LAG Region Bamberg e. V.2022-11-14T08:51:02+01:00

Wir unterstützen Bürger, ihre Heimat zu gestalten!

ERFAHREN SIE MEHR…

DER VEREIN REGION BAMBERG

Im bereits 2007 gegründeten Verein Region Bamberg e. V. sind alle Kommunen des Landkreises Bamberg (außer der Stadt Schlüsselfeld), regionale Vereine und Verbände sowie engagierte BürgerInnen organisiert. Der Verein bildet die Grundlage zur Teilnahme am LEADER-Programm der Europäischen Union.

GEBIETSKULISSE DER
LAG REGION BAMBERG E. V.
HIER WIRD DURCH LEADER GEFÖRDERT

MEHR ZUM VEREIN…

LEADER

LEADER ist die Abkürzung der französischen Begriffe: Liaison entre actions de développement de l’économie rurale; zu Deutsch: Verbindung zwischen Aktionen zur Entwicklung der ländlichen Wirtschaft.

Das LEADER-Programm unterstützt die Entwicklung der ländlichen Regionen. Die Besonderheit ist das „bottom-up“-Prinzip: Ideen zur Förderung und Entwicklung der Regionen kommen von den BürgerInnen selbst!

Lokale Aktionsgruppen wie die LAG Region Bamberg e. V. übernehmen die Beratung und helfen bei der Antragstellung, um die Fördergelder abzurufen.

Es werden innovative Projekte gefördert, die sich mit den Zielen der „Lokalen Entwicklungsstrategie (LES)“ der Region Bamberg vereinbaren lassen.

Aus datenschutzrechlichen Gründen benötigt YouTube Ihre Einwilligung um geladen zu werden. Mehr Informationen finden Sie unter Datenschutzbestimmungen.
Akzeptieren
MEHR ZU LEADER…

DIE REGION BAMBERG

Die Region Bamberg zeichnet sich durch eine hohe Kulturdichte, zahlreiche überregional bedeutende Sehenswürdigkeiten und eine große landschaftliche Vielfalt aus. Das Main- und Regnitztal und die Talräume der größeren Zuflüsse verbinden die umgebenden Landschaften des Obermains, der wildromantischen Fränkischen Schweiz, des Steigerwaldes als grünem Herzen Frankens und der Haßberge mit ihrer Burgen- und Fachwerkromantik. Die Topographie eignet sich besonders gut zum Rad fahren und Wandern inmitten fränkischer und regional typischer Dorf- und Landschaftsstrukturen. Weitere Stärken sind die Vielfalt regionaler Spezialitäten wie Bier, Wurst, Wein, Gemüse, Brot und Fisch sowie die fränkische Kultur, Lebensart, Tradition und Sprache. Wie ein Magnet liegt im Zentrum der Region die UNESCO-Welterbestadt Bamberg, die 2012 die Landesgartenschau ausgerichtet hat.

Weitere Informationen zur Region:

DIE LOKALE ENTWICKLUNGSSTRATEGIE (LES)

Um Fördermittel aus dem LEADER-Programm zu erhalten, muss jede LAG eine Lokale Entwicklungsstrategie verfassen, in der die Ziele formuliert sind, die sich die Region für den Förderzeitraum gesetzt hat.

Die Entwicklungsziele der Region Bamberg wurden unter Beteiligung der Bevölkerung, der Kommunen und Vereine in verschiedenen Veranstaltungen erarbeitet. Sie umfassen wesentliche Aspekte des täglichen Lebens und sollen die künftige Entwicklung unserer ländlichen Region steuern.

Die vier Entwicklungsziele lauten:

  • Zukunftsorientierte Siedlungsentwicklung:
    zusammen leben, arbeiten und sich versorgen

  • Vielfältige Teilhabe und Kultur

  • Wertvolle Kulturlandschaft als Lebensraum

  • Regionale Wertschöpfungsketten und nachhaltige Erholung

Diese Entwicklungsziele werden weiter konkretisiert in sog. Oberzielen. Neue Projekte müssen sich den Entwicklungs- und Oberzielen zuordnen lassen, um gefördert werden zu können.

Die Erarbeitung der LES 2023-2027 fand unter einer neuen Überschrift statt: Resilienz – also die Stärkung der Krisenfes- tigkeit und Wandlungsfähigkeit der Region. Dabei müssen fünf wesentliche Herausforderungen in den Blick genommen werden: Anpassung an den Klimawandel, Ressourcenschutz und Artenvielfalt, Sicherung der Daseinsvorsorge, regionale Wertschöpfung und sozialer Zusammenhalt.

ZIELE DER LOKALEN ENTWICKLUNGSSTRATEGIE (LES) 2023-2027
DER LAG REGION BAMBERG E.V.

SCHRITT FÜR SCHRITT ZUM LEADER-ZUSCHUSS

  1. Wer kann einen Antrag auf LEADER-Fördermittel stellen?
    Neben Privatpersonen und Vereinen sind auch Kommunen und Unternehmen antragsberechtigt.
  2. Ihre Projektidee – Beratungsgespräch
    Sie haben eine Projektidee und möchten wissen, ob Sie dafür einen Zuschuss erhalten können? Dazu wenden Sie sich an das LAG- Management, welches Sie gerne berät.
  3. Projektgespräch mit dem LEADER-Koordinator
    Nach der Prüfung durch das LAG-Management, ob das Projekt mit den Entwicklungszielen der LAG vereinbar ist, erfolgt die Abstimmung mit dem LEADER-Koordinator. Er prüft, ob ein Projekt grundsätzlich bzw. unter welchen Voraussetzungen förderfähig ist.
  4. Projektvorstellung im Entscheidungsgremium der LAG
    Sowie die Voraussetzungen unter Punkt 3 erfüllt sind, wird das Projekt durch das LAG-Management bzw. dem Projektträger im Entscheidungsgremium (= Vorstand der LAG) vorgestellt. Daraufhin erfolgt die Bewertung nach einem Projektauswahlverfahren, in dem bestimmte Anforderungen erfüllt werden müssen.
  5. Beschluss durch das Entscheidungsgremium
    Nach einem positiven Beschluss durch das Entscheidungsgremium beginnt die eigentliche Antragstellung.
  6. Zusammenstellung aller Unterlagen
    Neben dem Ausfüllen des Antragsformulars sind noch verschiedene ergänzende Unterlagen für die Antragstellung notwendig. Diese können von Projekt zu Projekt unterschiedlich sein. Das LAG-Management steht Ihnen in allen Fragen zu diesem Arbeitsschritt gerne hilfreich zur Seite.
  7. Abgabe des Antrags bei der Bewilligungsstelle
    Die kompletten Antragsunterlagen senden Sie an das LAG- Management, das diese dann an die Bewilligungsstelle nach Uffenheim weiterleitet.
  8. Bewilligung
    Nach der Bewilligung erfolgt die Zusendung des Förderbescheids an den Antragsteller. Ab diesem Zeitpunkt kann mit der Umsetzung des Projekts begonnen werden.

KEINE GROSSE IDEE? KEIN PROBLEM!

Es müssen nicht immer die großen Projekte sein. Auch die vielen kleinen Ideen, mit denen aktive BürgerInnen die Region prägen, tragen zur Umsetzung der Lokalen Entwicklungs- strategie bei.

Im Rahmen des Projekts „Unterstützung Bürgerengagement“ fördert die LAG Region Bamberg relativ unbürokratisch Maßnahmen lokaler Akteure, die den Entwicklungszielen der Lokalen Entwicklungsstrategie dienen und das Bürger- engagement in der Region stärken.

Über die Anträge entscheidet das Entscheidungsgremium der LAG. Bei positiver Entscheidung über die Unterstützung einer Einzelmaßnahme schließt die LAG mit dem lokalen Akteur eine Zielvereinbarung ab.

In dieser sind die Beschreibung des Projekts, der Durchfüh- rungszeitraum, die Höhe der Unterstützung sowie die zu erbringenden Nachweise für die Durchführung der Maßnahme enthalten.

Nach erfolgtem Nachweis wird dem lokalen Akteur die Förde- rung ausgezahlt.

Ihre Ansprechpartner

Tel.: 0951 85-450
Tel.: 0951 85-452
Tel.: 0951 85-451

Postanschrift:

  • LAG Region Bamberg e. V.
    LAG-Management

    Bettina Fritzler und Kathrin Salm

    Ludwigstraße 23
    96052 Bamberg

  • 0951 85-451

  • 0951 85-8451

Der Weg zu uns:

  • Geschäftsstelle
    LAG Region Bamberg e. V.

    Ludwigstraße 25
    (ehem. Posthochhaus)
    Eingang A, 1. OG,
    Zimmer N 104 / 105

    Parkmöglichkeiten für Besucher bestehen auf dem Parkplatz des Landratsamtes Bamberg, Ludwigstraße 23, 96052 Bamberg. Um vom Parkplatz zur Geschäftsstelle zu gelangen, gehen Sie links am Hauptgebäude des LRA vorbei zur Ludwigstraße. Wenden Sie sich nach links und laufen an der Gebäudeseite entlang bis Sie den Platz erreichen. Wenden Sie sich erneut nach links: Der Eingang A befindet sich zu Ihrer Linken!
    Ortskundige können durch den Hintereingang des Supermarktes den Weg abkürzen.

FÖRDERPERIODE 2014-2022

FÖRDERPERIODE  2007-2013

DOWNLOADS/LINKS

NEUESTE BEITRÄGE

ALLE BEITRÄGE ANZEIGEN

MITTEILUNGEN

TERMINE

58. Sitzung des Entscheidungsgremiums

März 2, 2023 @ 9:30 - 11:30

59. Sitzung des Entscheidungsgremiums

Mai 24, 2023 @ 9:00 - 11:00

60. Sitzung des Entscheidungsgremiums

Juli 27, 2023 @ 9:30 - 11:30

17. Mitgliederversammlung der LAG Region Bamberg

Oktober 25, 2023 @ 15:00 - 17:00

Gestalten Sie mit - wir unterstützen Sie!

Nach oben